Ich wurde im Herzen der Schweizer Alpen geboren und verbrachte meine Kindheit 1800 Meter über Meer, mit Blick auf das markante Aroser Bergpanorama.

 

Vielleicht erklärt dieses frühe Umfeld meine Vorliebe für das Schroffe, das Schräge in der Musik, das Kaputte im Schönen, die Schönheit im Kaputten.

 

Der Kontrabass, mit seinem erdigen Klang, bietet alle Möglichkeiten diese Eigenschaften auszudrücken. Er verbindet Groove mit Harmonie, pulsiert, singt, erstellt ein Fundament, zerstört es wieder - wenn er will.  Im Orchester trägt er die Töne der höheren Streicher, im Trio oder Duo interagiert er, soliert, brummt, quietscht oder singt.

 

Was mich interessiert ist Interaktion - zwischen Musiker und Musiker - zwischen Musiker und Publikum oder zwischen mir und dem Klang.

 

Mein Leben bestreite ich als freischaffender Bassist in den Bereichen Jazz, Improvisation, Klassik, Noise, HipHop, Ska, u.v.m. Zudem lerne ich mit viel Freude und Eifer Piano spielen, unterrichte E-Bass, Kontrabass und Klavier.